Digitalöl

Wacom Bamboo Stylus, ArtRage, iPad mini. Originalauflösung: 1024 x 768 Pixel.

Das nächste Highlight in meiner digitalen Werkzeugkiste könnte ArtRage von Ambient Design aus Auckland werden. Bisher habe ich erst die Funktion für Ölmalerei probieren können. Nicht schlecht! Malerei ist zwar momentan nicht mein Thema. Aber mal sehen, vielleicht ist auch der Aquarellpinsel für schnelle Skizzen zu gebrauchen. Bin erstaunt über die professionelle Qualität dieser virtuellen Werkzeuge. Zudem ist bei ArtRage die Bildqualität nicht an die relativ geringe Screenauflösung des iPad mini gekoppelt. Immerhin 2048 x 2048 Pixel sind möglich. Das entspricht bei 300 dpi einer Bildgröße von gut 17 x 17 cm. Zwar auch nicht gerade überwältigend, aber in Ordnung.

Die Qualitäten von echtem Zeichenstift und Papier weiß ich wirklich zu schätzen. Schwer ist es trotzdem, der Faszination des Zeichnens auf dem iPad-Screen nicht zu erliegen. Schon toll, wenn man mit den leistungsstarken Werkzeugen so unbekümmert und flexibel herumprobieren kann und immer alles, was man zum Skizzieren braucht, in einem einzigen handlichen Gerät dabei hat. Das gibt mir für meine Freihandskizzen jedenfalls einen gewaltigen Schub.

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, iPad, Tronie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Digitalöl

  1. An sagt:

    es macht Spaß, immer wieder auf deiner Seite zu schauen, was es Neues gibt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.