Archiv der Kategorie: Urban Sketching

lächeln

Schwarzer Brush Pen und Wassertankpinsel mit grauer Zeichentinte auf 25,6 x 20,6 cm (ca. 70 g/qm Skizzenbuch A5)

Heute Morgen beim Zahnarzt im Behandlungsstuhl. Ich muss ein bisschen warten, bis der neu einzementierte Zahnersatz wieder festsitzt. Dabei grinsen mich von den Wänden her glückliche Gebissträger an: »Schenken Sie uns Ihr schönstes Lächeln.«

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

heute noch Februar

9B Graphitstift auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm kleines Skizzenheft A6).

Der Himmel am heutigen Schalttagabend gegen 18.36 Uhr 51°15’50.4″N – 7°03’32.4″E (Wülfrath-Düssel). Es ist schon fast dunkel. Vor schnell ziehenden Wolken heben sich die Baumwipfel mit ihrem feinen Ästegewirr nur noch als aufrechte Silhouetten ab.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Landschaft, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Bauklötze

Weiche Buntstifte und 9B Graphitstift auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Heute ist für mich der letzte wirkliche Ferientag, bevor morgen schon wieder die leidigen Vorbereitungskonferenzen in der Schule beginnen. So verabrede ich mich noch mal mit meinem Leidensgenossen zum Zeichnen und um uns die Installationen von Julian Opie in Duisburg anzusehen. Am Innenhafen bestaunen wir in der Vormittagssonne großflächige Schatten auf den fensterlosen Backsteingebäuden des Landesarchivs NRW.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Grachten betrachten

9B Graphitstift auf 20,5 x 14,8 cm (96 g/qm Skizzenheft A6).

Gar nicht so leicht, im Amsterdamer Grachtengürtel ein Plätzchen mit guter Sicht und bezahlbarem Essen zu finden.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Laute und Gitarre

9B Graphitstift auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Ein öffentlicher Fahrradweg durchschneidet das Amsterdamer Rijksmuseum in Nord-Süd-Richtung. Unterhalb der Radstrecke verbindet eine breite Unterführung die beiden Hauptgebäudeteile des Museums. Wegen ihrer Hallenakustik wird sie gern von Straßenmusikern wie diesen beiden Nachteulen genutzt.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Leute, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Schub

Cretacolor Monolith 9B Graphitstift auf 14 x 21,7 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A5).

Auch wenn montags die Fischer mit ihren Pötten auf See sind, gefällt mir der kleine Hafen in Oudeschild. Er strahlt eine eigenartige Mischung von Aktivität und Geborgenheit aus.
Den Gegenwind nehmen wir mit dem Rad heute Mittag lieber auf dem Hinweg in Kauf. Beim Picknick unterm Blätterdach genießen wir die Wärme der hin und her tanzenden Sonnenflecken. Zurück geht es dann am Abend mit einem kräftigen Schubs von achtern.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Dacia Duster

Cretacolor Monolith 9B Graphitstift auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Die Überflutung unserer Städte mit SUVs ist wohl noch nicht krass genug. Geradezu aberwitzig ist es, einen solchen Energiefresser Staublappen zu nennen. Dustere Zeiten :-)

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

Kostproben

uni-ball eye UB-157 Tintenroller und Buntstiftstummel auf 15 x 10,5 cm (250 g/qm Ansichtskartenrückseite A6).

In Het Glazen Paleis hören wir zufällig einen Vorgeschmack auf das Cellokonzert heute Abend in der Hoornderkerk.

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Buntstiftstummel auf 21,7 x 14 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A5).

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Aquarellfarben auf 28 x 21,7 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A5).

Pizza und Pasta entsprechen nicht gerade der typischen niederländischen Küche. Aber diese Pizzeria in De Koog ist ein Geheimtipp. Kein Wunder, dass sich das Lokal seit mehr als 45 Jahren hier behauptet.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Leute, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

schöne Proportionen

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 30,5 x 22,9 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Spiral Sketchbook).

Die kleine Kirche am Ortsrand von Den Hoorn wurde 1425 an der Stelle einer älteren hölzernen Kapelle gebaut. Einige Jahre später ergänzte man am Westgiebel den heutigen Turm. »Het witte kerkje« stand früher mitten im direkt am Meer gelegenen Dorf und der Kirchturm diente als weithin sichtbare Orientierungsmarke für den regen Schiffsverkehr. In Den Hoorn lebten damals noch viele Lotsen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Dorf mit fortschreitender Versandung mehr und mehr von der Küste abgeschnitten und die Lotsen konnten ihren Dienst nicht mehr ausüben. Der Ort verwaiste und nach und nach wurden die ehemaligen Lotsenhäuser abgerissen. So kommt es, dass die schöne kleine Kirche mit den ausgewogenen Proportionen heute mitten auf der grünen Wiese steht. Beim Zeichnen sitze ich zwischen den grasenden Schafen und hole mir heute Mittag einen ordentlichen Sonnenbrand.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar

stürmische Geschichte

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B Zimmermannsbleistift, uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Aquarellfarben auf 27,7 x 21,7 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A5).

Der Hafen von Oudeschild war im 17. Jahrhundert international bekannt. Viele Schiffe der Niederländischen VOC (Verenigde Oostindische Compagnie) warteten draußen auf der Reede von Texel vor ihren langen Reisen nach Fernost auf günstigen Wind. Proviant und Trinkwasser wurden im Oudeschilder Hafen gebunkert, denn das Texelwasser war auf Grund seines Eisengehalts und der langen Haltbarkeit sehr gefragt. Immer wieder gingen in Folge schwerer Stürme auf der Reede vollbeladene Schiffe mit Mann und Maus unter. Noch heute bergen Taucher kostbare Schätze der Barockepoche aus den unmittelbar vor der Küste liegenden Schiffswracks.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Schreib einen Kommentar