I’m alive

Pentel Brush Pen und Pentel Aquash Waterbrush mit Horadam Aquarellfarben auf 96 g/qm (Canson Artbook 180º, 28 x 21,6 cm).

Beginne auf den ersten Seiten des neuen Skizzenbuchs mit Tony Craggs »I’m alive«.
Als meine Frau und ich heute Nachmittag dort vorbeikommen, springt uns die Plastik bei diesem schönen Licht buchstäblich in die Augen. Mit dem vier Tonnen schweren, aus Stahl gegossenen und verchromten Objekt hatte Cragg sich 2005 an der »Regionale« beteiligt und das Werk anschließend der Stadt Wuppertal als Dauerleihgabe überlassen. Es steht auf der Friederich-Engels-Allee vis-à-vis dem Wuppertaler Opernhaus.

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, Schwebebahn, Urban Sketching abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu I’m alive

  1. Hanne sagt:

    WOW! Ich bin beeindruckt, wie vielfältig deine Werke sind!
    Ich kann die Stimmung richtig spüren! Ob durch die Wahl der Technik oder die Farbe, du hast dich irgendwie immer für das richtige entschieden…
    Gefällt mir sehr gut, was da dein Skizzenbuch wieder füllt!!!

  2. An sagt:

    Ich kam mir vor wie zwanzig :-) Auf einem kleinen Rasenstück vorm Opernhaus sitzend, direkt an der Hauptverkehrsstraße, die sich mitten durch Wuppertal windet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.