Archiv des Autors: Al

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)

vierundvierzig

Pentel Brush Pen, Pentel Aquash Waterbrush (gefüllt mit grauer Zeichentinte von Rohrer & Klingner) und Buntstiftstummel auf 25,6 x 20,7 cm (ca. 70 g/qm No Name Skizzenbuch vom Discounter)

Habe gestern meine frühere Freundin zum Griechen eingeladen. Fast wie vor 44 Jahren. Nur dass ich inzwischen ordentlich Schimmel angesetzt habe.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute | 1 Kommentar

da waren’s nur noch vier

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).

Die fünf Kastanien habe ich auf dem Gartentisch liegen gelassen. Als ich heute Morgen den Hund raus lasse, sehe ich, dass eine fehlt und die anderen angeknabbert sind. Könnte das Eichhörnchen gewesen sein. Es scheint wohl bald kälter zu werden.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | Schreib einen Kommentar

gerade mal fünf

uni-ball eye UB-157 fine und UB-150 micro Tintenroller auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).

Mehr Kastanien waren beim Abendrundgang mit unserem alten Tom nicht zu finden.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | Schreib einen Kommentar

Köttbullar und Grönsaksbullar

Copic Graphic Pen Druckbleistift mit 6B Graphitmine auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).

Im Schwedenmöbel-Restaurant.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute | Schreib einen Kommentar

rumgurken

Pentel Brush Pen und Buntstiftstummel auf 28 x 9 cm (140 g/qm Hahnemühle Travel Journal).

Heute Abend treffen wir unseren Sohn aus Düsseldorf mit seiner Frau und unseren Sohn aus Berlin, der kurzfristig zu Besuch gekommen ist, zum Essen in der Düsseldorfer L’Osteria. Man kann nicht gerade behaupten, dass ich den Zeitpunkt für dieses kleine Familienessen besonders glücklich gewählt habe. Denn genau gegenüber des Lokals befindet sich auf der anderen Straßenseite der ISS Dome, Düsseldorfs Eishockey-Stadion. Und ich habe natürlich nicht gewusst, dass ausgerechnet heute ab 19.30 Uhr ein Spiel zwischen der heimischen DEG und den Nürnberger Ice Tigers ausgetragen wird. Klar, dass in der ganzen Gegend nicht mehr auch nur die kleinste Parklücke zu finden ist. Meine Lieben gehen schon mal rein, während ich weiter nach einem Stellplatz für den Wagen suche. Nach einer guten halben Stunde Rumgurkerei finde ich dann doch noch irgendwo da draußen ein schmales freies Stück Düsseldorf. Als ich schließlich fußmüde und frustriert im Lokal eintreffe, schauen mich acht freundliche Augen an. Die Vier haben tatsächlich mit der Bestellung auf mich gewartet.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, in Bewegung | Schreib einen Kommentar

noch mal Ai Weiwei

Pentel Aquash Waterbrush (gefüllt mit Rohrer & Klingner sketchINK wasserfester Zeichentinte), Pentel Brush Pen und Buntstiftstummel auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5 und Ausstellungs-Programmheft).

Am vorletzten Ausstellungstag sind die Besucherschlangen erwartungsgemäß lang. Trotzdem will ich unbedingt noch mal hin, zumal ich letzten Sonntag den Part im K 20 noch nicht gesehen habe. Beim Warten Zeit für Skizzen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, in Bewegung, Museum | Schreib einen Kommentar

noch ein Schulstart

Pentel Aquash Waterbrush (gefüllt mit Rohrer & Klingner sketchINK wasserfester Zeichentinte »Thea«) und Aquarellfarben auf 42 x 14,8 cm (200 g/qm Hahnemühle Watercolour Book A5 quer).

Endlich! Der erste Schultag unserer zweiten Enkelin. Sie konnte es kaum noch erwarten. Mit Omas selbstgemachter Schultüte kann ja auch nichts schiefgehen.

Veröffentlicht unter Enkel, freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Leute | Schreib einen Kommentar

Ai Weiwei im K21

uni-ball eye UB-157 Tintenroller und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).

Heute Nachmittag mit meiner Frau in Düsseldorf, um die Retrospektive von Ai Weiwei zu sehen, bevor diese zu Ende geht. Vor dem K20 eine lange Besucherschlange. Wir gehen ins K21 zum zweiten Teil der Ausstellung, wo wir nur kurz warten müssen. Im Souterrain die 17 Meter lange Installation »Life Cycle« (2018). Hunderte dünne Bambusleisten sind mit Hilfe von Seidenfäden und Sisalgarn in traditioneller Technik zusammengefügt, so dass ähnlich einem computersimulierten 3D-Netzmodell die filigran-transparente Form eines Schlauchboots entsteht. 36 in demselben Verfahren gestaltete menschliche Figuren, einige mit Köpfen aus dem chinesischen Tierkreis, sitzen eng nebeneinander in dem Boot wie Flüchtlinge auf dem Mittelmeer. Trotz der hohen Materialdichte scheint sich die Plastik aufzulösen, als wären die Menschen im Boot nicht wirklich vorhanden, sondern nur eine geisterhaft-virtuelle Vorstellung. Textzitate diverser Quellen von der griechischen Antike über jüdische, christliche und islamische Literatur bis hin zu zeitgenössischen Autoren verweisen auf eine tradierte Wertekultur im Zusammenhang mit Irrfahrten, Vertreibung, Flucht und Integration.
Ai Weiwei ist für sein kompromissloses politisches Engagement bekannt. Viele seiner Werke sind plakativ und leben von Quantität und Wiederholung. Mich überrascht jedoch die assoziative Kraft seiner Bildideen. Hinzu kommen die technische Sorgfalt der Ausführung und die hohe gestalterische Qualität. Gründe genug, mir im Skizzenbuch ein eigenes Bild von Ai Weiwei zu machen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Leute, Museum | Schreib einen Kommentar

nice day

Kugelschreiber auf Kuchentablett.

Wie es heute Morgen in unserer Küche aussah.

Veröffentlicht unter Tablett | Schreib einen Kommentar

zur Feier des Tages

Cretacolor Monolith 9B Graphitstift und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).

Der dritte unserer vier Söhne und seine Frau feiern heute ihren zweiten Hochzeitstag. Sieben Kinder und Enkel sitzen gemeinsam am großen Frühstückstisch. Unsere beiden neun- und sechsjährigen Enkeltöchter haben ihre eigenen kleinen Skizzenbücher mit bemerkenswert unbekümmerten Zeichnungen mitgebracht. Heute kommen einige schöne neue Seiten hinzu. Sie zeichnen direkt ins Buch, und zwar mit gnadenlos schwarzem Tintenstift. Ich bin wegen meines gnädigen Graphitstifts ein bisschen beschämt, so dass ich mich auf meiner nächsten Doppelseite auch wieder zur klaren Linie bekenne.

uni-ball eye UB-157 Tintenroller, Buntstiftstummel und uni-ball Signo UM-153 Metallic Gelroller (von meiner Enkelin ausgeliehen) auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A5).
Veröffentlicht unter Enkel, freihand vor Ort, in Bewegung, Leute | Schreib einen Kommentar