Archiv der Kategorie: Helldunkel

Urlaubslektüre

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 30,5 x 22,9 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Spiral Sketchbook).

Habe vergessen, was zum Lesen mitzunehmen. Meine Frau nicht.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar

schöne Proportionen

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 30,5 x 22,9 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Spiral Sketchbook).

Die kleine Kirche am Ortsrand von Den Hoorn wurde 1425 an der Stelle einer älteren hölzernen Kapelle gebaut. Einige Jahre später ergänzte man am Westgiebel den heutigen Turm. »Het witte kerkje« stand früher mitten im direkt am Meer gelegenen Dorf und der Kirchturm diente als weithin sichtbare Orientierungsmarke für den regen Schiffsverkehr. In Den Hoorn lebten damals noch viele Lotsen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Dorf mit fortschreitender Versandung mehr und mehr von der Küste abgeschnitten und die Lotsen konnten ihren Dienst nicht mehr ausüben. Der Ort verwaiste und nach und nach wurden die ehemaligen Lotsenhäuser abgerissen. So kommt es, dass die schöne kleine Kirche mit den ausgewogenen Proportionen heute mitten auf der grünen Wiese steht. Beim Zeichnen sitze ich zwischen den grasenden Schafen und hole mir heute Mittag einen ordentlichen Sonnenbrand.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

in besserem Licht

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Nach dem wunderbaren Zomeravondconcert gestern in der Hoornderkerk lässt sich heute Morgen endlich auch mal wieder die Sonne blicken.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Landschaft | Hinterlasse einen Kommentar

stürmische Geschichte

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B Zimmermannsbleistift, uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Aquarellfarben auf 27,7 x 21,7 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A5).

Der Hafen von Oudeschild war im 17. Jahrhundert international bekannt. Viele Schiffe der Niederländischen VOC (Verenigde Oostindische Compagnie) warteten draußen auf der Reede von Texel vor ihren langen Reisen nach Fernost auf günstigen Wind. Proviant und Trinkwasser wurden im Oudeschilder Hafen gebunkert, denn das Texelwasser war auf Grund seines Eisengehalts und der langen Haltbarkeit sehr gefragt. Immer wieder gingen in Folge schwerer Stürme auf der Reede vollbeladene Schiffe mit Mann und Maus unter. Noch heute bergen Taucher kostbare Schätze der Barockepoche aus den unmittelbar vor der Küste liegenden Schiffswracks.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

Regenwolken

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Die Morgenrunde fällt unserem alten Tom schwer. Auch der Himmel wirkt irgendwie alt und grau. Nicht wirklich Sommer.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Landschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Kahlschlag

Pentel Aquash Waterbrush (gefüllt mit Rohrer & Klingner sketchINK wasserfester Zeichentinte) und Aquarellfarben auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Alter Baumbestand und hochgewachsene Hecken an einer Seite des kleinen Stadtparks von Den Burgh mussten einer Großbaustelle weichen. Wegen des noch immer boomenden Tourismus gibt es für viele auf Texel Beschäftigte keine bezahlbaren Wohnungen mehr, so dass sie täglich aufs Festland zurück müssen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

gut abgeschnitten

Pentel Aquash Waterbrush (gefüllt mit Rohrer & Klingner sketchINK wasserfester Zeichentinte) und Aquarellfarben auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Unseren Sommerurlaub verbringen wir wieder auf Texel. Diesmal lärmen in der Nähe keine riesigen Baumaschinen, um den Deich aufzurüsten. Und gelegentlich lässt sich auch die Sonne mal kurz blicken. Allerdings ist das Brotmesser sehr scharf.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar

Helldunkel

Koh-i-Noor Hardtmuth 2B und 6B Zimmermannsbleistift auf 14,8 x 21 cm (250 g/qm Canson Fine Face Aquarellkarton).

Bei Rembrandt ist der Hell-Dunkel-Kontrast immer ein Thema. Daher verwundert es nicht, wenn er auch in seinem Porträt des auferstandenen Christus von 1661 dieses Gestaltungsmittel als visuelle Idee verwendet. Beim Betrachten des Bildes erstaunt mich, wie subtil mit den stark verschiedenen Helligkeitswerten der beiden Gesichtshälften die Differenz von Tod und Leben sichtbar gemacht wird. Habe es heute auch versucht und natürlich sehr schnell festgestellt, wie schwierig das ist. Frohe Ostern!

siehe: Rembrandt van Rijn, Auferstandener Christus, 1661. Öl auf Leinwand, 78,5 x 63 cm (München, Alte Pinakothek)
Veröffentlicht unter Helldunkel, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar

Buntstift-Akzente

2B Bleistift, Aquarellfarben und Stabilo Original Dünnkern-Buntstifte auf 10,5 x 14,8 cm (250 g/qm Canson Fine Face Aquarellkarton).

Die bruchfesten Dünnkern-Buntstifte haben eine sehr harte Mine mit präzisem Abrieb. Damit kann ich kleinere Ungenauigkeiten über aquarellierten Skizzen besser ausgleichen oder Strukturen anlegen als mit den deutlich weicheren und wachsigeren Polychromos. Auch über größere Flächen hinweg sind gleichbleibend feine Schraffuren möglich. Mit dem deckenden Weiß kann man auch nachträglich schöne Lichter setzen. Leider ist das aktuelle Neutralschwarz nicht mehr so rußschwarz wie in den alten Sets, sondern nur noch mehr oder weniger dunkelgrau. Für satte Tiefen solte man dann vielleicht besser auf das 199er Polychromos-Schwarz ausweichen.

Veröffentlicht unter Helldunkel, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntagskind

2B Bleistift und Aquarellfarben auf 10,5 x 14,8 cm (250 g/qm Canson Fine Face Aquarellkarton).

Für meinen ältesten Enkelsohn, der am Sonntag sieben wird.

Veröffentlicht unter Enkel, Helldunkel, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar