Archiv der Kategorie: Helldunkel

gut eingeprägt

Tintenroller auf 25,6 x 20,7 cm (ca. 70 g/qm Skizzenbuch A5)

Bis zum Mündungsdelta rauscht der Fluss durch diesen kleinen alten Stein. Vielleicht auch eine Art Erinnerungskultur in der unbelebten Welt der Kiesel.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | Schreib einen Kommentar

Los Desastres de la Guerra

Tintenroller und Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte) auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Heute 15.30 Uhr im Museum. Keine leichte Aufgabe, die halberschöpften Schülerinnen und Schüler meines Q1-Kurses, die zu dieser Zeit eigentlich schon auf dem Nachhauseweg gewesen wären, für den finsteren Francisco de Goya und seinen berüchtigten Radierzyklus über die Bürgerkriegsgräuel in Spanien während des 19. Jahrhunderts zu begeistern. Kein Problem für die Kuratorin der aktuellen Goya-Ausstellung im Hildener Wilhelm-Fabry-Museum. Gezeigt wird die gesamte Serie mit den 82 Aquatinta-Radierungen. Außerdem einige herausragende Drucke und als Buchillustrationen verwendete Werke Goyas.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum | Schreib einen Kommentar

vierundvierzig

Brush Pen, Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte) und Buntstiftstummel auf 25,6 x 20,7 cm (ca. 70 g/qm Skizzenbuch A5)

Habe gestern meine frühere Freundin zum Griechen eingeladen. Fast wie vor 44 Jahren. Nur dass ich inzwischen ordentlich Schimmel angesetzt habe.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute | 1 Kommentar

da waren’s nur noch vier

Tintenroller auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Die fünf Kastanien habe ich auf dem Gartentisch liegen gelassen. Als ich heute Morgen den Hund raus lasse, sehe ich, dass eine fehlt und die anderen angeknabbert sind. Könnte das Eichhörnchen gewesen sein. Es scheint wohl bald kälter zu werden.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | Schreib einen Kommentar

gerade mal fünf

Tintenroller auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Mehr Kastanien waren beim Abendrundgang mit unserem alten Tom nicht zu finden.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | Schreib einen Kommentar

Köttbullar und Grönsaksbullar

Druckbleistift mit 6B Graphitmine auf 21 x 14,7 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Im Schwedenmöbel-Restaurant.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute | Schreib einen Kommentar

endlich fünf

6B Bleistift auf 17,8 x 25,4 cm (150 g/qm Spiral Sketchbook).

Unser zweiter Enkelsohn ist jetzt fünf. Wir beide verstehen uns gut. Ich konnte heute leider nicht persönlich zur Geburtstagsfeier fahren und ihm deshalb nur diese Zeichnung schicken. Sie geht auf ein WhatsApp-Foto zurück, das mir meine Tochter nach dem Besuch seiner Familie vor 14 Tagen geschickt hat.

Veröffentlicht unter Enkel, Helldunkel, Leute | Schreib einen Kommentar

noch ein Schulstart

Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte) und Aquarellfarben auf 42 x 14,8 cm (200 g/qm Aquarellskizzenbuch A5 quer).

Endlich! Der erste Schultag unserer zweiten Enkelin. Sie konnte es kaum noch erwarten. Mit Omas selbstgemachter Schultüte kann ja auch nichts schiefgehen.

Veröffentlicht unter Enkel, freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Leute | Schreib einen Kommentar

zwei Äpfel, zwei Evas, zwei Spiegel

9B Graphitstift und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Die Ausstellung »Schönheit. Lehmbruck & Rodin – Meister der Moderne« im Lehmbruck-Museum läuft nur noch bis zum 1. September.

Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte bzw. 9B Graphitstift und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte) auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).
Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Leute, Museum, Still | Schreib einen Kommentar

Schädelhälfte und Käferhimmel

Wassertankpinsel (gefüllt mit grauer Zeichentinte) und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).

Schöne Dinge im Duisburger Lehmbruck-Museum. Wir schlendern durch das Gebäude und entdecken im Untergeschoss das neu installierte »City Atelier«. Auf einem einladend angerichteten Tisch stehen neben ein paar sehr gut zum Abzeichnen geeigneten Objekten ausreichend vorhandenes Papier und eine befriedigende Menge Buntstifte zur Verfügung. Letztere allerdings leider nur von ungenügender Qualität. Und dem Wildschweinschädel ist leider der Unterkiefer abhanden gekommen.

9B Graphitstift und Buntstiftstummel auf 29,3 x 21 cm (96 g/qm Skizzenheft A5).
Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum, Still, tote Tiere | Schreib einen Kommentar