Monatsarchive: September 2014

Loom Boom

14-09-26_Rainbow-Loom-Bändchen-

Pilot Parallel Pen (mit Noodler’s Polar Black Tinte) und Pentel Aquash Waterbrush mit Horadam Aquarellfarben auf 27,5 x 21,5 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Sketchbook).

Viel Mühe hat sie sich gegeben, für alle ihre Freunde Armbändchen aus kleinen farbigen Gummiringen zu knüpfen. Meine vierjährige Enkelin erzählte mir letzte Woche ganz eifrig am Telefon, wie man diese kleinen bonbonbunten Kunstwerke macht. Habe direkt auch eines bei ihr bestellt. Umgehend kam es zwei Tage später in einem liebevoll handgeschriebenen Briefumschlag mit der Post. Rund um den Globus sind die Rainbow Loom Bandz zurzeit angesagt. Sogar der Papst soll welche tragen. Werde mich nächste Woche in Rom persönlich davon überzeugen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Hände, Still | Schreib einen Kommentar

Fibonacci. Zapfen.

14-09-10_Fibonacci-Zapfen-

Lamy Safari (mit Noodler’s Polar Black Tinte), Askia Reisepinsel mit Horadam Aquarellfarben und Schneider Tintenroller (mit Noodler’s Fox Red Tinte) auf 27,5 x 21 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Sketchbook).

In meinem LK der Q1 geht es um die Konstruktion des Goldenen Schnitts. Dabei weise ich auch auf die spannende Zahlenreihe hin, die der legendäre mittelalterliche Mathematiker Leonardo da Pisa – besser als Fibonacci bekannt –, im 12. Jahrhundert entdeckt hat. Diese Zahlenfolge beginnt mit der Zahl Eins und jede folgende Zahl ergibt sich aus der Summe der beiden Vorgängerzahlen (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55,…). Geometrisch lässt sich das so veranschaulichen: Fügt man an die Gesamtkante zweier nebeneinander platzierter Quadrate 1 und 1 ein drittes Quadrat 2, ergibt sich ein Rechteck 1, 1, 2. Bei Fortführung dieses Prinzips bilden sich in zunehmender Größe weitere Rechtecke, die nach den Proportionen des Goldenen Schnitts geteilt sind. Dabei steht die kleinere zur größeren Strecke im selben Verhältnis wie die größere Strecke zur Summe der beiden Strecken. Mit zunehmender Größe nähert sich das Seitenverhältnis dem Wert 1:1,618033989. Schlägt man in den entstandenen Quadraten um einen Eckpunkt jeweils einen Viertelkreis, so ergänzen sich die Kreissegmente zu einer ebenfalls um den Faktor 1,618033989 dynamisch wachsenden Spirale. In diesem Zusammenhang sollte man ruhig einmal natürliche Spiralformen genauer unter die Lupe nehmen, wie sie zum Beispiel bei einem Kiefernzapfen zu sehen sind.

14-09-09_Kiefernzapfen-

Pilot Parallel Pen (mit Noodler’s Polar Black Tinte), Pentel Aquash Waterbrush mit Horadam Aquarellfarben auf 29,7 x 21 cm (180 g/qm Gerstaecker Schul-Kupferdruckpapier).

14_09-07-09_Kiefernzapfen-

Schneider Tintenliner auf 26,5 x 21 cm (200 g/qm, altes Präsenz Skizzenbuch aus 2009).

Die untere Skizze gefällt mir immer noch gut, auch wenn sie schon etwas älter ist. Damals habe ich ausschließlich mit schwarzer wasserlöslicher Tinte gezeichnet. Mit ein bisschen Wasser lässt sich die Tinte leicht vermalen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still | 2 Kommentare

zwei Brüder

14-09-05_Paul und Ben-

Pilot Parallel Pen (mit Noodler’s Polar Black Tinte) und Askia Reisepinsel mit Horadam Aquarellfarben auf 29,7 x 21 cm (200 g/qm Canson Imagine Multimedia-Block).

Für meine Enkelsöhne.

Veröffentlicht unter Enkel, freihand, Leute | 2 Kommentare

angekommen

14-09-02_Ben--

Wacom Bamboo Stylus, Procreate App, iPad mini. Originalauflösung: 3508 x 2480 Pixel.

Mit dieser Skizze begrüße ich den kleinen Neuankömmling in der Familie unserer ältesten Tochter. Er ist vorgestern auf die Welt gekommen. Bisher habe ich ihn leider noch nicht live gesehen, fürs Erste muss ein kleines Displayfoto zum Abgucken reichen. Willkommen!

Veröffentlicht unter Enkel, Helldunkel, iPad, Leute | 2 Kommentare