Archiv der Kategorie: Museum

hohe Tiere in Berlin

Edding Calligraphy Pen 1455, uni-ball eye UB-150 und Buntstiftstummel auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).

Im Naturkundemuseum und im Historischen Museum sehe ich mir unter anderem an: schöne Gerippe vom Großzahndino, Langhalsdino, Geflügeldino und Aufrechtgeher mit buckligem Verwandten, ein ausgestopftes Langnasentier und ein Feldherrendenkmal.

Pentel Brush Pen, uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Buntstiftstummel auf 21 x 14,8 cm (96 g/qm Canson Artbook Inspiration Skizzenheft A6).
Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum, tote Tiere, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

Raumerfahrung als Körpergefühl

Pentel Brush Pen (gefüllt mit Noodler’s Lexington Grey) und uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

Zum Abschluss des Bildhauerei-Halbjahrs bin ich mit den beiden Parallelkursen der Q1 im Wilhelm Lehmbruck Museum. Fast alle erscheinen pünktlich zur Führung über Max Ernst und andere Vertreter des Surrealismus. Manche machen Skizzen. Am Nachmittag stellen einzelne Schüler ihre vorbereiteten Kurzanalysen vor weiteren ausgewählten Werken zur Diskussion. Mit dabei auch die Zweiteilig Liegende von Henry Moore.

»Bei vielen meiner liegenden Figuren sind Kopf- und Halsteil der Plastik, manchmal auch der Torsoteil, aufrecht, sie ergeben einen Kontrast zur horizontalen Lage der ganzen Skulptur. Ich habe auch bei meinen liegenden Figuren oft eine Art drohend erhobenes Bein gestaltet – das obere Bein der Plastik ragt über das untere hervor. Dadurch entsteht ein Eindruck von drängender Kraft – wie ein starker Ast, der vom Baumstamm nach außen strebt, oder wie eine überhängende Klippe, die man vom Strand aus über sich sieht.«

Moore ist in meinen Augen einer der herausragenden Schätze des Museums. Macht immer wieder Spaß, seine Arbeiten zu zeichnen.

Zitatquelle: Henry Moore, Two piece reclining figures, 1959 und 1960; zit. nach Christa Lichtensterns Kunst-Monographie: Henry Moore, Liegende. Zweiteilig Liegende I – Landschaft wird Figur. Insel Taschenbuch, 1994)

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum | Hinterlasse einen Kommentar

17. Juni 2018

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller, Pentel Brush Pen (gefüllt mit Noodler’s Lexington Grey) und Polychromos Farbstift auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

Mittags genießen wir nach einem Gemüseeintopf die Sonne im Garten des Jüdischen Museums. Dann sehen wir uns die vier 360°-Kurzfilme von Dani Levy an, die er für die Ausstellung »Welcome to Jerusalem« zum Nahostkonflikt gedreht hat. Die 11-minütigen Geschichten kreisen um die für Jerusalem existenziellen Themen »Glaube«, »Liebe«, »Hoffnung« und »Angst«. Weil meine VR-Brille nicht richtig funktioniert hat, drückt man mir am Ende einen Bausatz für eine Papp-VR-Brille in die Hand, mit der ich mir über die 360°-App von Arte die Filme auch zu Hause auf meinem iPhone ansehen kann.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, in Bewegung, Museum, Porträt | Hinterlasse einen Kommentar

16.06.18

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

Gemeinsam mit meinen beiden ältesten Söhnen ziehe ich über die Museumsinsel. Den Tag lassen wir am Spreeufer gegenüber dem Dom ausklingen.

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Aquarellfarben auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).
Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Museum, Porträt, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

noch mal Hans Josephsohn

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Pentel Brush Pen (gefüllt mit Noodler’s Lexington Grey) auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum | Hinterlasse einen Kommentar

Liegen. Stehen. Schreiten. Sitzen.

Copic Graphic Pen Druckbleistift mit 6B Graphitmine und Faber-Castell Polychromos Farbstifte auf 21 x 29,7 cm (110 g/qm AMI Recycling-Skizzenpapier).

Während draußen die Frühsommerhitze den Sonntagnachmittag lahmlegt, sitze ich im vorzüglich klimatisierten Essener Museum Folkwang zwischen Figuren-Landschaften aus Gips und Messing von Hans Josephsohn.
»Das Schwierigste ist, dass etwas vollkommen natürlich wirkt und dass es die Kraft des Lebens selber hat. Aber das erreicht man nicht, indem man die Natur einfach so nachmacht, wie sie ist.«

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, Museum | Hinterlasse einen Kommentar

Black & White

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Polychromos Farbstift auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

Nach dem Besuch der Ausstellung Black & White, die zurzeit im Düsseldorfer Museum Kunstpalast läuft, sitzen wir noch ein bisschen draußen am Brunnen. Kurz darauf setzt ein Platzregen ein und wir müssen uns für eine Weile unterstellen.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Museum, Porträt, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

Empathie und Bewegung

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller auf 12 x 8,5 cm (140 g/qm Hahnemühle D&S Mini-Skizzenbuch)

Heute im Duisburger Lehmbruck-Museum: Maschinenskulpturen, Performances und Zeichnungen von Rebecca Horn, die im November für ihr Lebenswerk mit dem begehrten Lehmbruck-Preis ausgezeichnet worden ist. Die Präzision fein abgestimmter Technik und die eigenwilige Poesie ihrer visuellen Bilderfindungen zeigen immer wieder eine Spannung zwischen Schönheit und Verletzlichkeit. Einige der nach Horns Schlaganfall vor zwei Jahren entstandenen (unskizzierbaren) neuen Skulpturen und Installationen haben mich besonders angesprochen. Und eine kleine Porträtplastik von Wilhelm Lehmbruck.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Museum | Hinterlasse einen Kommentar

07.02.18

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Aquarellfarben auf 17,5 x 14,0 cm (270 g/qm Stillman & Birn Beta Series Softcover Sketchbook A6).

uni-ball eye UB-150 micro Tintenroller und Polychromos Farbstift auf 12 x 8,5 cm (140 g/qm Hahnemühle D&S Mini-Skizzenbuch)

Musei Capitolini. Trattoria Ciao.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Museum, Porträt, Urban Sketching | Hinterlasse einen Kommentar

01.10.17

uni-ball eye UB-150 Tintenroller auf 9,7 x 21 cm (190 g/qm Hahnemühle Skizze 190 Skizzenblock A4)

Heute im Bochumer Eisenbahnmuseum.

Veröffentlicht unter freihand vor Ort, Museum | Hinterlasse einen Kommentar