minus 320º mit schöner Beleuchtung

14-04-15_Oberhausen_3-

Wacom Bamboo Stylus, Procreate App, iPad mini. Originalauflösung: 3508 x 2480 Pixel.

»Der schöne Schein« im Gasometer Oberhausen: Oben im haushohen Innengewölbe der großen alten Tonne beamt uns die Bremer Künstlergruppe urbanscreen mit ihrem multimedialen Licht- und Klangprojekt »320º Licht« in ein futuristisches Raumerlebnis. Auf den beiden Etagen darunter dagegen fast ausschließlich Vergangenheit. Mehr als 150 digitale Großprints und Gipsabgüsse von allseits bekannten Werken der Malerei und Bildhauerei aus 30.000 Jahren Kunst- und Kulturgeschichte. Fühlte mich dabei besonders von den schön ausgeleuchteten Plastiken angezogen. Überhaupt sollte man sich hier im Gasometer warm anziehen. Es zieht gewaltig und die gnadenlos kalten Eisenplanken lassen die Zehen in den Schuhen selbst bei frühlingshaften Außentemperaturen erstarren.

14-04-15_Oberhausen_01-14-04-15_Oberhausen_02-14-04-15_Oberhausen_05-14-04-15_Oberhausen_04-

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, Helldunkel, iPad, Leute, Museum, Still veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.