Licht trifft Stift

15-04-12_Narzissen-

Pentel Tradio Stylo Federschreiber auf 27,5 x 21,5 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Sketchbook).

Im Grunde kann man mit fast allem zeichnen. Je einfacher, desto besser. Freue mich aber immer, wenn ich ein neues Zeichenwerkzeug entdecke und probiere es am liebsten auch gleich aus. Habe gestern bei Boesner einen Pentel Tradio Stylo gekauft. Sieht fast aus wie ein Füller und besteht im Wesentlichen aus einem austauschbaren Tintentank mit eingebauter Kunststoff-Federspitze. Auf dieses Verbrauchsteil wird hinten lediglich ein Schaft geschraubt und vorne eine Kappe gesteckt. Abhängig vom Druck ermöglicht die Spitze unterschiedliche Strichstärken. Man kann jedenfalls auch sehr feine Linien damit zeichnen, schätzungsweise 0,2 mm. Die Spitze kratzt und spritzt gelegentlich, wenn man sie in einem ungünstigen Winkel aufsetzt. Etwas gewöhnungsbedürftig. Die Tinte ist satt schwarz, wie die meisten Schreibtinten aber nicht wasserfest. Auf dem Papier der Stillman & Birn Alpha-Serie trocknet sie sehr schnell, so dass man sich beim Skizzieren kaum Gedanken machen muss, aus Versehen mit dem Handballen zu schmieren. Ob sie wohl lichtecht ist?

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.