fünfzehn mal zwei Birnen

15-10-15_zwei Birnen 15-

15-10-15_zwei Birnen 14-

15-10-15_zwei Birnen 13-

15-10-15_zwei Birnen 12-

15-10-15_zwei Birnen 11-

15-10-15_zwei Birnen 10-

15-10-15_zwei Birnen 09-

15-10-15_zwei Birnen 08-

15-10-15_zwei Birnen 07-

15-10-15_zwei Birnen 06-

15-10-15_zwei Birnen 05-

15-10-15_zwei Birnen 04-

15-10-15_zwei Birnen 03-

15-10-15_zwei Birnen 02-

15-10-15_zwei Birnen 01-

Da Vinci Französischer Aquarellpinsel Serie 418 (8er), Habico-Kolinski Aquarellpinsel (12er und 5er) und uralte holländische Rembrandt Ausziehtusche auf 22,9 x 30,5 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Spiral Sketchbook).

Die Zeichentusche ist mindestens 35 Jahre alt. Ich will bloß kurz ausprobieren, ob sie noch brauchbar ist und kann mich dann nicht mehr losreißen, nachdem ich erst mal mit den beiden Birnen angefangen habe. Dabei vereinfache ich das Motiv von Skizze zu Skizze, indem ich mehr und mehr Details weglasse. Es ist ähnlich wie bei gutem Design.
Von der herausragenden Qualität und der schönen Oberfläche der Stillman & Birn-Papiere bin ich immer wieder beeindruckt. Selbst das Papier der Alpha-Serie mit nur 150 g/qm Flächengewicht wellt kaum, auch wenn das Blatt sehr feucht wird.

zwei Birnen-

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, Helldunkel, Still veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.