ohne viel Federlesens

14-08-05_Uwe 6-14-08-05_Uwe 5-14-08-05_Uwe 4-14-08-05_Uwe 2-

Pilot Parallel Pen 6,0 auf 15,2 x 20,4 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Sketchbook).

Mit dem Parallel Pen kann man so kontrastreich und klecksend zeichnen wie mit einer kratzig-elastischen Zeichenfeder aus Stahl. Und schnell. Wenn man will, geht es auch sehr fein und genau. Kommt nur auf den Winkel an, in dem die Feder angesetzt wird. Ein wirklich außergewöhnliches Instrument, mit dem ich gerne weiter experimentiere. Unten eine Skizze mit meinem normalen Tintenroller.

14-08-05_Uwe 3-

Schneider Tintenroller gefüllt mit Noodler’s Polar Black Tinte auf 15,2 x 20,4 cm (150 g/qm Stillman & Birn Alpha Series Sketchbook).

Über Al

Kommunikationsdesigner und Lehrer. Wuppertal (Deutschland)
Dieser Beitrag wurde unter freihand vor Ort, Helldunkel, in Bewegung, Leute veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.